Rechnung .DE Deutsche Domain

Wenn Sie eine E-Mail inkl. Rechnung von der .DE Deutsche Domain erhalten, löschen Sie diese Email!

Im Anhang der EMail erhalten Sie eine PDF-Datei, die ausdrücklich als „Rechnung“ bezeichnet wird. Wer diese Datei öffnet, findet ein Schreiben mit der Überschrift „Rechnung“ vor. Der Empfänger wird zur Zahlung einer Summe von fast 200 Euro für eine Domain-Registrierung innerhalb von 14 Tagen aufgefordert. Die Kontoverbindung beginnt mit „ES“ und ist somit ein spanisches Konto.

Die „Rechnung“ enthält keinen Empfänger.

Es handelt sich hierbei um ein Angebot – keine Rechnung! (siehe kleingedruckten Text am Fuss der Rechnung)

Bitte beachten Sie den letzten Satz des klein gedrucktem am unteren Rand des Dokuments:

Dies ist ein angebot und keine rechnung, die zahlung auf dieses angebot hin wird als annahme des angebotes oder auftragsbestätigung verstanden. Für den fall der nichtzahlung  wird dieses anmeldung hinfällig und der domain zusatz wird für dritte parteien verfügbar sein.

Fazit:

Internetnutzer müssen vorsichtig sein, wenn Sie per E-Mail eine Rechnung erhalten, insbesondere dann, wenn Ihnen der Absender unbekannt erscheint und sie einen Dateianhang öffnen sollen. Hier besteht auch die Gefahr, dass Sie Ihren Rechner mit einem Trojaner infizieren. Darüber hinaus sollten Sie Geld niemals an eine Ihnen unbekannte Bankverbindung überweisen.